Mittwoch, 28. August 2013

Eine Mail mit tollem Inhalt kam soeben rein:


Zum Meister kam ein Schüler, der erzählte, dass er auf seinen Reisen zu einem versteckten Ort im Himalaja gekommen sei. Dort lebe ein Guru, der die Begabung habe in die Vergangenheit und in die Zukunft zu sehen. Auch habe er einige Schüler, die er in seinen Fähigkeiten unterrichte.
"Ich war beeindruckt und blieb einige Zeit. Doch dann spürte ich, dass dies nicht das ist, was ich suche, und zog weiter. Nun bin ich zu dir gekommen und frage dich, welches Wissen du vermittelst."
"Was der Guru lehrt, beeindruckt mich nun gar nicht", sagte der Meister. "Der Weg, den ich lehre, ist sehr viel schwieriger."
"Was soll denn schwerer sein, als die Vergangenheit und die Zukunft schauen zu können?", fragte erstaunt der Schüler.
"In der Gegenwart zu leben", erwiderte der Meister.

Keine Kommentare:

Kommentar posten