Freitag, 10. Juli 2020

OneDrive error code 0x8004de40 | OneDrive Fehler 0x8004de40 | MS365 Business

Langsam machen bei der Inbetriebnahme von MS365-Business?

Der Fehlercode 0x8004de40 wird ausnahmslos erklärt mit einer problematischen | nicht funktionalen Anbindung ans Internetz - sicher trifft das in vielen Fällen absolut NICHT zu!

Im konkreten Fall wurde ein MS365-Business-Standard angelegt und vollumfänglich für einen User in Betrieb genommen. Zunächst und für ca. 36h lief alles superb.

Später meldeten sich die in Betrieb befindlichen OneDrive-Clients stundenlang an, ohne die Anmeldung je vollziehen zu können.

Neue Clients liefen in den Fehler 0x8004de40. Zunächst nur im Netz der Telekom, später bei allen Providern. Ein (testweise) falsches Kennwort während der Anmeldung wurde stets direkt reklamiert. Die Verbindung zu anderen Accounts verlief unauffällig.

Stundenlange Sísyphusarbeit, lesen unzähliger Foren und Texte auf der ganzen Welt führten irgendwann hierhin:


EIN Benutzer schreibt dort von diesem Problem im Zusammenhang mit der Änderung des "Anzeigenamens" des Benutzers (User-UPN). Exakt dieser Sachverhalt traf auch in diesem Fall zu. Ein erfolgsversprechendes Workaround dazu lautet demnach, verbinde eine beliebige Office-Anwendung mit dem Account, trenne sie und verbinde erneut. Im Anschluß funktioniert die Verbindung zu OneDrive wieder, ggf. nach mehreren (10-15) Anmelde-Wiederholungen.

Lustig: KLAPPT! Direkt und sofort auf Rechnern auf denen ein 1. Verbindungsversuch stattfindet, nach einigen Wiederholungen auf den problematischen Clients. Nach Löschung des betroffenen OneDrive-Business-Profils aus der Registry und Neustart der Anwendung klappt es auch auf diesen direkt.

Unklar ist, ob das Problem nur mit der in sehr engem zeitlichen Rahmen erfolgten Einrichtung und Änderung zusammenhängt, oder ob da noch irgendwas querschießt. Naheliegend ist ja eine mit der Änderung eines User-UPN einhergehende fehlerhafte DNS-Konfiguration...

Dieses Workaround jedenfalls hat zum Erfolg geführt! Microsoft indess ist seit Tegen dran und hat noch keine Lösung parat.

Nachteil dieses Workaround ist, dass nach einem Neustart der gleiche Blödsinn von Neuem beginnt. Am langen Ende ist es auch nicht nur der UPN, sondern auch der Wechsel von einer *.onmicrosoft-Domain zur eigenen. Irgendwo wird der ganze Spass gecached und nicht aktualisiert.

Update 13.07.2020 | Aktuell wurde ODfB (One Drive for Business) im Browser aufgerufen und die Adresse in der Adresszeile mit dem Eintrag in der Registry unter [Computer\HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\OneDrive\Accounts\Business1\] verglichen. Tatsächlich war hier bei »ServiceEndpointUri« noch die *.onmicrosoft-Domain drin, obwohl der Wechsel zur eigenen Domain längst vollzogen ist. Mit dem Wechsel einher ging die Anpassung der primären Domäne/ des Logins und die Anpassung des UPN/ Anzeigenamens. Nach händischer Anpassung an o. g. Stelle rennt alles direkt wieder. Wie lange? Man wird sehen....

Infos auch hier bei neroblanco.

Update 14.07.2020 | #extremvielzuckerimpo; Microsoft hat das Problem mithilfe der Angaben des gestrigen Updates per internem »FixIt« gelöst und korrigiert. Unter großen Lobgesängen und mit Dank dafür, wie „einfach ihnen die Arbeit gemacht worden ist“.

Keine Kommentare:

Kommentar posten