Montag, 29. April 2013

Früh am Morgen und die Bergsirene stöhnt.

Nicht mal der Hund der missratenen Nachbarin bellt sich um diese Zeit schon die Seele aus dem Leib. Die CIA hat offenbar entschieden, die Flieger nun direkt über mein Zuhause nach Frankfurt einkehren zu lassen. Glücklicherweise bin ich aber gar nicht fliegerfühlig. FAIL! Ein ruhiger Morgen. Eben ging draußen das Licht an. Die ersten „Guten-Morgen-SMS“ sind ausgetauscht, die Vögel terrorisieren ihr soziales Umfeld und der Heizlüfter bläst mir eine steife Brise unter den Tisch.

Zum Frühstück gab es eine Karotte und einen Reinwassercaipi. Empfehlenswert! So ein Vitamin-C-Cocktail am Morgen, der Dich bei der Zubereitung an den letzten Abend erinnert. Der Stößel, ich glaub so heißt das citrusfruchtzerstörende Dingens mit dem ich zu jeder Tages- & Nachtzeit den Citrusfrüchten ihren Saft abgewinne, hatte die Nacht ohnehin durchgemacht. Schönes Wasser vom freundlichen Mitbürger um die Ecke drauf und zack ist das 0,5l Kraftgetränk fertig. In dieser Kombi noch einen Espresso unterbringen, dann kann’s losgehen.

Nach einem gefühlten Dreivierteljahr Winter, konnten wir am Samstag vermutlich den vorerst letzten kalten Tag genießen. Vergangene Woche bin ich mit dem KFZ (= KleinFahrZeug) gemütlich durch den Wald gerauscht und mir fiel dieses sagenhafte, junge, frische Grün links und rechts der Straßen und Wege auf. Wie eine Illusion war es, als die Sonne das Ganze zum Leuchten brachte. Und plötzlich fühlst Du, Es lebt! Sogar das vertraute Geräusch der Rasenmäher ist in diesem Jahr freundlich.

Ich wünsche allen eine schöne, so eine richtig schöne Woche und einen bezaubernden Tanz in den Mai!

Keine Kommentare:

Kommentar posten