Donnerstag, 3. September 2009

Der Ossi & der Schorsch

Vorwort: Goreng war heute bei Kundschaft, die jahrelang mit den Bin Ladens Geschäfte gemacht hat....

Der Schorsch. Als die Lady ins gelbe Haus einzog, zog der Schorsch aus dem weissen aus. Wurde gegen einen andersfarbigen Schorsch ausgetauscht. Jetzt wohnt der schwarze Schorsch im weissen Haus - oder der farbige im bunten...

Der Ossi, der ist erreichbar unter ossi@taliban.com. Oder in Höchst. Im Modellbahnladen. Der Chefe da sagt auch immer "bin Laden" - (hab´ Kundschaft).

Also der Ossi und der Schorsch. Allseits bekannt, die beiden lassen kein gutes Haar an sich. - was nicht heißt, dass alle die die beiden noch haben schlecht sind! Aber jetzt mal im Ernst, es geht ums Bussines (Business)! Warum sind sich die beiden so bös´?

Weil wegen dem JEMEN! Der Jemen sollte mal ausgebaut werden. Mit Infrastruktur. Ihr wisst bestimmt was das ist. Wenn nicht, einfach mal nach dem Leitfaden "wie Mann aus Pfaden Wege macht" googeln. Nun, der Ossi, sein Papa und der Schorsch wollten das machen, nur einer aber durfte. Man nennt sowas Ausschreibung. Papa hatte die grösste Baufirma überhaupt im arabischen Raum, und der Sohnemann eiferte ihm nach. Schorsch hatte alles und das ja immer im Megasuperlativ - weil er hatte ja Amerika.
So gelang es dem Schorsch, zusammen mit dem Papa den Ossi auszuboten, obwohl der das nachweislich beste Angebot gemacht hatte. Dem Papa war das nicht bewusst, der wurde nur benutzt, vom bösen Schorsch. Und genau seit dem klar war, dass die weltweit grösste Baufirma das Ding reisst, eine US-amerikanische, mag der Ossi den Schorsch nicht mehr.

Das ist alles, das ist die Ursache.

So einfach & unreligiös kann´s manchmal sein!

Keine Kommentare:

Kommentar posten